Professionalisierung & Vernetzung

Ein Ziel des Projekt „Pop- und Subkulturarchiv International“ ist es, das Archiv der Jugendkulturen noch stärker als zuvor als Berliner Kultur- und Wissenschaftsinstitution zu verankern. Das Archiv soll gleichzeitig ein lebendiger Treffpunkt und wichtiger Knotenpunkt in einem internationalen Netzwerk von Kulturschaffenden, Wissenschaftler*innen und anderen Interessierten werden. Deshalb ist die Vernetzung mit anderen relevanten Einrichtungen wie Hochschulen, Museen, anderen Archiven etc. im In- und Ausland Teil des Projektes. Außerdem gehört dazu auch die Teilnahme an Tagungen und die Organisation eigener Veranstaltungen.

In folgenden Netzwerken ist der Bibliotheks- und Archivbereich des Archivs der Jugendkulturen momentan vertreten:

Folgende Tagungen haben wir seit Projektbeginn besucht:

  • Deutscher Historikertag, Münster 2018
  • Berliner Archivtag 2018
  • Frei(t)räume, Berlin 2018
  • EDGY-Konferenz, London 2018
  • Zinefest, Berlin 2018
  • TAG Konferenz, Amsterdam 2018
  • Squeezie Zinefest, Leipzig 2019
  • Building the Scenes-Konferenz, Prag 2019
  • Deutscher Bibliothekstag 2019
  • ALMS-Konferenz 2019
  • Hungry Eyes-Zinefest, Berlin 2019
  • Most Wanted Music 2019
  • Stadt nach Acht 2019
  • Mauer als Ressource, Stiftung Berliner Mauer, Berlin 2019
  • Queerpop, Freiburg i.B., 2020